Eußerthal

Eußerthal

Ortsgemeinde Eußerthal


Ortsgemeinde Eußerthal
Sulzbachweg 6
76857 Eußerthal

Tel. : +49 6345 7484
https://www.vg-annweiler.de/ortsgemeinden/eusserthal/
info@eußerthal.de


Beschreibung

In einem offenen und hellen Tal liegt Eußerthal. Umgeben von Wiesen, Bergen und Felsen im Pfälzerwald, etwa 7 km von Annweiler entfernt. Kristallklar plätschernde Bäche und reine Waldluft garantieren einen hohen Erholungswert.

Der Ursprung des Ortes ist eine Klostergründung 1148. Erhalten geblieben ist im Zentrum des Dorfes die eindrucksvolle Zisterzienserkirche St. Bernhard, eine der wertvollsten Bauschöpfungen des 13. Jh. in der Pfalz. Mönche des Zisterzienserklosters waren im 12. und 13 Jh. u.a. Burgkapläne und Hüter der Reichskleinodien auf dem Trifels. Im Inneren der Kirche kann die Geschichte an Hand von Schautafeln sehr anschaulich nachvollzogen werden. Außerdem finden in der Kirche tolle Konzerte statt.

Der historische Klosterrundweg zeigt die Größe der ehemaligen Klosteres und informiert über das Klosterleben im Mittelalter. Auf dem Mönchsweg folgt man den Spuren der Mönche von der Klosterkirche über Gräfenhausen und Annweiler hinauf zum Trifels.

Eußerthal empfiehlt sich als idealer Ausgangspunkt für viele reizvolle Wanderungen zu markanten Aussichtspunkten und versteckten Pfälzerwaldhütten, zum Beispiel der Böchinger Hütte oder der Siebeldinger Hütte. Oder man folgt dem Prädikatsweg Pfälzer Weinsteig nach Dernbach und Ramberg oder nach Gräfenhausen und Annweiler am Trifels. Wer absolute Ruhe genießen will, findet diese an einem der idyllischen Angelweiher. Oder auf dem Trekkingplatz in der Nähe des Beutelbergs.

Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Küche bieten das "Klosterstübl" und der „Birkenthaler Hof“. Besonders beliebt sind in Eußerthal die fangfrischen Forellen aus einem der zahlreichen Weiher.

Am 3. Wochenende im August veranstaltet der Ort die Schälebrichelkerwe. Diese sogenannten Schälebrichel waren das Restholz, das nach dem Schälen der Eichenrinde zur Lohegewinnung (Gerbergewerbe) übrig blieb. Da die Bäume recht jung geschält wurden, gab es um Eußerthal kaum richtig starke Bäume. Schälebrichel ist also ein Schimpfwort oder abfälliges Wort, für diejenigen, die keinen richtigen Wald mit starken Bäumen hatten.

Weitere Informationen zur Geschichte gibt es bei KuLaDig.


Weiterführende Links

Öffnungszeiten

Das könnte Sie auch interessieren

Klosterkirche Eußerthal

Eußerthal Die Kirche St. Bernhard in Eußerthal war einst Teil des…
WEITER

Klosterstüb'l

Eußerthal Restaurant mit guter bürgerlicher Küche.Wunderschöne Terrasse…
WEITER

Birkenthaler Hof

Eußerthal Unser Gasthaus liegt idyllisch am Waldrand von Eußerthal.…
WEITER

Ferienwohnung am Sulzbach

Eußerthal
Ferienwohnung / Appartement
WEITER

Ferienwohnung Meyerhöfer

Eußerthal
Ferienwohnung / Appartement
WEITER

Heilpflanzen im Trifelsland

06.07.2024 Eußerthal

Heilkräuterwanderung mit Apotheker Alexander Roth in Eußerthal
WEITER

Schälebrichelkerwe

16.08. - 19.08.2024 Eußerthal

Schälebrichelkerwe in Eußerthal
WEITER

Schäferfest in Eußerthal

08.09.2024 Eußerthal

Fröhliches Fest für die ganze Familie – natürlich mit echten Schafen
WEITER